Zum Inhalt springen

JVP NÖ fordert Umweltschutztag für alle Schulen

|   Website

Schulen sollen einen Tag im Jahr dem Thema Umwelt- und Klimaschutz widmen.

Im Rahmen der Jahreskampagne der JVP Niederösterreich „Heute für Morgen“ haben sich die jungen Schwarzen dem Umweltschutz verschrieben.

Rund um die Debatte und die Demonstrationen von „Fridays for Future“ haben sich viele tausende Schülerinnen und Schüler dem Thema Umwelt- und Klimaschutz gewidmet. „Nun muss es an die Umsetzung gehen. Es braucht konkrete Maßnahmen, die in den Schulen von Schülerinnen und Schülern umgesetzt werden können, damit sie einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten können. So soll ein Klima- und Umwelttag in den Schulen stattfinden, damit das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler weiter geweckt wird“, so LAbg. und Landesobmann der JVP NÖ Bernhard Heinreichsberger. Es sollen konkrete Maßnahmen und Ideen zum Umwelt- und Klimaschutz konzipiert werden. Man hat gesehen, dass sich die Schülerinnen und Schüler für das Thema interessieren und so sollen sie auch die Plattform haben, sich inhaltlich einzubringen. „Von der Volksschule bis zur Höher Bildenden Schule muss dieses Engagement ernst genommen werden. Bildung sowie Klima- und Umweltschutz müssen sich ergänzen und dürfen nicht im Widerspruch stehen, denn ein ,Ja!’ zum Umweltschutz darf kein ,Nein!’ zur Bildung sein“, so Heinreichsberger.
An diesem Tag sollen zum Beispiel Ausflüge zu umweltschutzrelevanten Orten unternommen werden, an Workshops teilgenommen oder an Umweltschutz-Projekten und –Aktionen (wie z.B.: Müllsammel-Aktionen) gearbeitet werden. Die Entscheidung, wie eine Schule oder eine Klasse diesen Tag nutzt, soll den jeweiligen Bildungsdirektoren und Klassenvorständen obliegen.

Umwelt- und Klimaschutz darf nicht einmalig, sondern muss nachhaltig den Weg in den Lehrplan finden, um den künftigen Generationen das Thema zugänglicher zu machen.

Die öffentliche Hand soll die Schulen mit schulübergreifenden Veranstaltungen, Workshops und Projektvorschlägen unterstützen.

Zurück