Zum Inhalt springen

Partnernews März 2018

|   Website

Achtung - Versicherungslücken! Was ändert sich nach der Matura?

 

Endlich ist die Schule abgeschlossen! Mit der bestandenen Matura oder einem anderen Schulabschluss hast du eine wichtige Etappe gemeistert. Grund genug, ausgiebig zu feiern – aber was kommt danach und was bedeutet das für den Versicherungsschutz?

Zwischen der Matura und dem Beginn eines Studiums oder des Berufseinstieges liegen meist ein paar Monate, in denen du weder in Ausbildung stehst noch einer Arbeit nachgehst. Für die Absicherung in diesen Übergangszeiten gibt es keine einheitlichen Regelungen. Versicherungsunternehmen haben dafür individuelle Lösungen. Üblicherweise werden für die Mitversicherung mit den Eltern das Alter, der gemeinsame Wohnsitz, die Ausbildung, die Eheschließung oder der Bezug der Familienbeihilfe als Kriterien herangezogen. Die Zeiten zwischen Matura und Studium bzw. Berufseinstieg oder Grundwehr- und Zivildienst stellen allerdings oft eine Grauzone dar.

Auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung können Versicherungslücken entstehen - mit gravierenden Folgen, wenn man diese zu spät entdeckt.

Wie lange bist du bei den Eltern mitversichert?

Situation nach der Matura

Private Versicherungen – Regelung NV

Gesetzliche Krankenversicherung – Regelung NÖGKK

Vor und beim Studium

 

Mitversicherung besteht, sobald du für eine weiterführende Ausbildung angemeldet bist (z.B. Inskription an der Uni), längstens bis zum 25. Geburtstag, bei manchen Produkten bis zum 27. Geburtstag, solange Familienbeihilfe bezogen wird.

Mitversicherung bis zum 27. Geburtstag, solange Familienbeihilfe bezogen wird. Besteht kein Anspruch auf Familienbeihilfe mehr, muss eine Schulbesuchs- oder Studienbestätigung sowie ein Studienerfolgsnachweis vorgelegt werden.

Schüler/Studenten mit Ferialjobs

Mitversicherung, da der Ferialjob temporär begrenzt ist

Keine Mitversicherung, da du über den Ferialjob selber versichert bist.

Studenten mit Nebenjob

Mitversicherung nur, solange das Einkommen unter der Geringfügigkeitsgrenze (€ 438,05 – Wert 2018) liegt.

Mitversicherung nur, solange das Einkommen unter der Geringfügigkeitsgrenze (€ 438,05 – Wert 2018) liegt.

Jobsuche

Achtung: Keine Mitversicherung. Schließe eine zusätzliche Versicherung ab.

Kostenlose Mitversicherung bis 24 Monate nach der Matura möglich (Nachweis Maturazeugnis und Bestätigung über Erwerbslosigkeit). Bei geringfügigem Job (Verdienst unter € 438,05 – Wert 2018) bleibt Mitversicherung bestehen.

Vor und nach dem Präsenz- bzw. Zivildienst

Mitversicherung besteht, sobald du für den Grundwehr- oder Zivildienst angemeldet bist und dauert bis zum Ende des Dienstes.

Kostenlose Mitversicherung bis 24 Monate nach der Matura möglich (Nachweis Maturazeugnis und Bestätigung über Erwerbslosigkeit). Bei geringfügigem Job (Verdienst unter € 438,05 – Wert 2018) bleibt Mitversicherung bestehen. Der Zeitraum des Präsenz- oder Zivildienstes verlängert diesen Zeitraum nicht.

 

 

Tipp: Schließe die Versicherungslücken!

Private Versicherungen: Kontaktiere deinen Versicherungsberater, sobald du die Matura absolviert hast und lasse dich über den zusätzlichen Versicherungsbedarf beraten. So bist du auf der sicheren Seite.

Gesetzliche Krankenversicherung: Nimm Kontakt mit deiner gesetzlichen Krankenversicherung auf und bringe - wenn nötig - die erforderlichen Unterlagen.

Fachchinesisch: Was bedeutet eigentlich erweiterte Haftpflichtversicherung?

Stell dir vor, du willst mit dem Smartphone eines Freundes ein Foto machen und beschädigst dabei das Display. Dieser Schaden ist bei einer erweiterten, nicht aber bei der einfachen Haftpflichtversicherung gedeckt. Die erweiterte Haftpflichtversicherung zahlt somit auch bei den sogenannten Tätigkeitsschäden. Dazu gehören Benützen, Befördern und Bearbeiten (ausgenommen Reparatur und Wartung). Weitere Vorteile der erweiterten Haftpflichtversicherung sind die Weltdeckung, die Mitversicherung von Schäden in gemieteten Räumen und die Mitversicherung von Angehörigenschäden (ausgenommen Schäden an mitversicherten Personen).

 

Anmerkung der Redaktion: Haftpflichtschäden sind immer auf den Einzelfall bezogen und individuell zu prüfen.

 

Den Flyer findest du hier: 

 

Zurück