Zum Inhalt springen

Sicher informiert: Unsere NV-Partnernews

|   Website

Stille Nacht – feurige Nacht

Premiere: Sandra feierte die ersten Weihnachten in ihrer neuen Wohnung und hatte dazu ein paar Freunde eingeladen. Stolz betrachtete sie den üppig geschmückten Christbaum und dekorierte den Tisch mit köstlich duftenden Weihnachtskeksen. Da läutete es schon an der Tür. Die Freunde stürmten herein und bewunderten den Christbaum, der im sanften Licht der Kerzen erstrahlte. Fast unbemerkt kippte eine brennende Kerze aus der Halterung und entzündete den Christbaumschmuck. Im Nu brannte der Christbaum lichterloh. Eiligst organisierte Sandra einen Wasserkübel und konnte den Brand gerade noch löschen.

Vorfälle wie diese ereignen sich leider regelmäßig in der Weihnachtszeit. Rund 500 Christbaum- und Adventkranzbrände lassen österreichweit die Weihnachtsfeier in ein Weihnachtsfeuer ausarten.

Zahlt die Versicherung bei Christbaumbrand?

Ein Christbaumbrand ist üblicherweise im Rahmen der Haushaltsversicherung gedeckt. Dabei ist allerdings zu klären, wodurch der Brand verursacht wurde. Denn nicht im jedem Fall . wie z.B. bei grober Fahrlässigkeit - zahlt die Versicherung.

Fachchinesisch: Was versteht man unter grober Fahrlässigkeit?

In der Versicherungssprache unterscheidet man zwischen leichter und grober Fahrlässigkeit

Leicht fahrlässig ist ein Verhalten, wenn auch einem sorgfältigen Menschen ein solcher Fehler gelegentlich passiert. In diesen Fällen ist ein Schadenseintritt meist nicht so leicht vorhersehbar; auch einem durchschnittlich aufmerksamen Menschen könnte ein derartiger Fehler passieren.

Beispiel

Jemand streift beim Anzünden der Christbaumkerzen unabsichtlich mit dem Zündholz einen Strohstern und verursacht dadurch einen Christbaumbrand.

Grob fahrlässig ist ein Verhalten, wenn der Fehler einem ordentlichen Menschen in derselben Situation keinesfalls unterlaufen würde.

Beispiel

Jemand bereitet in der Küche das Weihnachtsessen vor, während die Kerzen am Christbaum unbeaufsichtigt brennen.

Kann man grobe Fahrlässigkeit versichern?

Grobe Fahrlässigkeit ist in der Haushaltsversicherung meist nicht versichert. Fast alle Versicherungsunternehmen – so auch die Niederösterreichische Versicherung – bieten diesen zusätzlichen Schutz gegen Mehrprämie ihren Kunden an.

Zehn Tipps für einen sicheren Weihnachtsabend

1.     Bleibe immer in der Nähe der brennenden Wachskerzen.

2.     Die Kerzen müssen aufrecht auf den Zweigen befestigt werden.

3.     Achte auf einen Sicherheitsabstand zu benachbarten Zweigen oder Baumschmuck.

4.     Entferne abgebrannte Kerzen.

5.     Verzichte auf Sternspritzer.

6.     Zünde die Kerzen nur an, solange der Baum noch genügend Feuchtigkeit aufweist.

7.     Sorge für eine feuerfeste Unterlage und Sicherheitszünder.

8.     Achte darauf, dass der Baum standfest ist.

9.     Halte für den Fall des Falles Feuerlöscher oder Wasserkübel bereit.

10.  Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, verwende eine elektrische Christbaumbeleuchtung.

Die NV wünscht ein stimmungsvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr.

Zurück